You are currently viewing Welche Kryptowährungen kaufen in 2021? die Besten Token!

Welche Kryptowährungen kaufen in 2021? die Besten Token!

Welche Kryptowährungen kaufen in 2021? Wie ist die Prognose und welche haben das meiste Potenzial?

Welche Kryptowährungen sollte ich in 2021 kaufen? Bei welchem lohnt es sich am meisten? Ich zeige dir ein paar sehr starke Coins, die mit Ihrem Usecase viel erreichen können.

In den letzten Jahren wurde das Wort Kryptowährung immer öfter ausgesprochen und gerade in diesem Jahr noch viel präsenter als noch vor 2 oder 3 Jahren. Doch leider können immer noch viele nichts mit den Wörtern Bitcoin und Kryptowährungen was anfangen. Das möchte ich mit jedem meiner Beiträge ändern.

2010 wurde Bitcoin auf Handelsbörsen für ca. 0,28 € geführt.
Nach nur 10 weiteren Jahren ist Bitcoin im Jahr 2020 auf das  Allzeithoch (ATH) 34.237,21 € geklettert !
Was ist, wenn du früher aus Spaß mal für’n Kurs von 0,28 Cent ca. 200 Bitcoins im Wert für 720 € gekauft hättest? Diese 200 Bitcoins wären jetzt über 24.400.000,- Millionen Euro Wert !
(Stand KW3 2021)

Ich stelle dir nun die Hauptkryptowährungen und ein paar potenzielle Token vor, die ich persönlich für äußerst performance-stark halte.

Bei Coinbase Kryptowährungen kaufen

Bei Coinbase.com ein Konto erstellen und direkt Bitcoin und andere Kryptowährungen Handeln

Top 10 der besten Kryptowährungen

2020 war wirklich ein Ausnahmejahr.
Für die Kryptowelt gab es genau so Gute, wie auch schlechte Zeiten. Ich zeige euch welche Kryptowährungen kaufenswert sind und schreibe zu jeder Währung eine kleine Runduminformation, damit Ihr wisst, was überhaupt diese Währung für einen Usecase (was dieser Token bringt) hat. Vielleicht sind noch ein paar Tipps mit drin. 🙂

1. Bitcoin: Der Leitwolf unter allen Kryptos

Was ist Bitcoin?
Die Welt der Kryptowährungen ohne Bitcoin? Das geht nicht. Bitcoin war die erste Währung, die jemals erschaffen wurde. Seit 2009 existiert Bitcoin schon und hat einen beachtlichen Lauf hin gelegt.
(ca. 1.04 Millionen Prozent)
2020: Ein turbulentes Jahr. In diesem Jahr ist Bitcoin im März auf 3.000 € durch Corona abgesunken, doch er hat sich im laufe des Jahres erholt und ist auf sage und schreibe 34.000 € geklettet ! Der Bitcoin ist noch lange nicht abgeschrieben. Durch das nächste Halving 2024 (alle 4 Jahre), bleibt der Kurs immer noch spannend und der Bitcoin Preis könnte sogar die 100.000 € oder noch mehr erreichen.

2. Ethereum: Die neue Ära der Weltwirtschaft und Finanzmärkte

Was ist Ethereum?
Ethereum wurde durch den talentierten Programmierer Vitalik Buterin entwickelt. Mit eines der ältesten Kryptowährungen, kann Ethereum anders als Bitcoin, durch viel mehr Innovation und Funktion punkten.
Im Jahr 2014 wurde Ethereum als Plattform für DApps entwickelt, um Benutzern und Programmierern eine Möglichkeit zu bieten, sich dezentrale Apps zu programmieren, die widerum auf der Blockchain von Ethereum laufen. Dadurch sind diese Apps komplett dezentral und man kann Sie Global nutzen.
Ethereum ist aber so viel mehr! Was genau ist denn nun Ethereum?

Die Blockchain:
Den Aufbau einer Blockchain kann man ganz gut als Buchhalterisches Hauptbuch im Finanzsektor und Datentransfer der neuen Generation bezeichnen. In diesem Hauptbuch oder auch Datentransferkette, werden alle Transaktionen aufgeführt, die ein Käufer und Verkäufer getätigt haben. jede Transaktion wird durch die Netzwerke validiert und als Hash (Hashnummer) auf der Blockchain gespeichert.
Auch noch zu erwähnen ist, dass dieses Hauptbuch von jedem eingesehen werden kann.  Die Transaktionen sind also alle nachvollziehbar, da sie dezentral auf verschiedenen Computersystemen niedergelegt sind. Diese riesigen Datenbanken sind fälschungssicher und trotzdem so transparent, dass man jeden Datensatz nachvollziehen kann. 
Wie eine Txn Hash Nummer aussieht, kannst du im folgendnen Bild sehen

was-ist-ein-hash-nummer-etherscan
Txn Hash Transaktionsnummer

Auch noch zu erwähnen ist, dass dieses Hauptbuch von jedem eingesehen werden kann. Deine getätigten Transaktionen sind alle Transparent und einsehbar, da sie dezentral auf verschiedenen Computersystemen niedergelegt sind. Diese riesigen Datenbanken sind fälschungssicher und trotzdem so transparent, dass man jeden Datensatz nachvollziehen kann.

Die Blockchain wird nicht nur im Finanzbereich genutzt. Da es eigentlich hauptsächlich um das Übertragen von Daten geht, nutzen heute schon viele Firmen diese neue und schnelle Art der Datenübertragung.
Am meisten wird die Blockchain in Bereichen wie Medizin (Kliniken, Impfzentren), Industriefirmen, Automobilbranche und Spediteuren (für die Lieferketten) genutzt.

Damit erreicht Ethereum alle Aspekte der Unternehmen und kann mit seiner Blockchain jeden Markt abdecken. Wenn die Validierung und der Datentransfer noch schneller und besser wird, dann läuft in nicht all zu ferner Zukunft, jede Firma auf der Welt auf der Blockchain von Ethereum.

3. XLM Stellar: Die Hybrid-Kryptowährung mit mächtig potenzial

Was ist XLM Stellar?
Stellar ist eine der wenigen Kryptowährungen, die nicht auf den Quellcode von Bitcoin entwickelt worden ist. Trotz der Dezentralisierung von Stellar, ist dieses Netzwerk die „grätsche“ zwischen Zentralisierung und Dezentralisierung. Man kann diese Kryptowährung auch als Hybrid bezeichnen, da er die Reale- mit der Internetwelt verbinden kann. XLM ermöglicht es nämlich den Banken und Finanzinstitutionen ca. 1000 Transaktionen zu ermöglichen, die nur ganz wenig Geld kosten (meistens nur 1 Cent).
Aber nicht nur die vielen Transaktionen, für wenig Geld sind wichtig. Auch die Geschwindigkeit spielt eine große Rolle. Mit nur 3-5 Sekunden, ist eine Transaktion vom Sender zum Empfänger angekommen.
Beispiel:
Wenn ein Mann in Amerika eine Kaffeemaschine von einem Herrn aus China kauft, dann dauert das nur ca. 3-5 Sekunden und er hat das Geld auf seinem Konto. 
Du siehst also, das XLM Stellar sehr wichtig für die Verbindung der Digitalen- mit der Realenwelt ist.

4. Cardano ADA: Die dritt beste Blockchain hinter ETH und BTC

Cardano ist wie Ethereum auch, eine Blockchain basierte Kryptowährung, die sich auf die Lösung aller Schwierigkeiten der aktuellen Blockchains spezialisiert hat.
Das Gute daran ist das Gute darin. Der führende Entwickler Hoskinson, war der Mitgründer von Ethereum. Nachdem Hoskinson von Ethereum weg ging, hat er seine eigene Firma Input-Output Hongkong (IOHK) Gegründet und „tüftelt“ seit 2015 mit seinen Partnern Cardano Foundation und eine japanische Firma namens Emurgo, an einem sehr großen Blockchain-Projekt. Cardano ADA soll die Blockchain der 3. Generation werden, hinter Bitcoin und Ethereum. In Zukunft sollen viel mehr Transaktionen in einer Sekunden auf dieser Blockchain laufen können, wie noch nie zu vor. Und im gleichen Zug sollen Nutzer so wenig Gebühren wie möglichen bezahlen.
Mit diesem Gedanken und dessen Umsetzung, erschafft Hoskinson vielleicht bald sogar ein neues Level der bis jetzt noch bekannten Blockchain.

Was genau kann Cardano ?
ADA ist die Währung von Cardano, die auf Börsen gehandelt werden kann. Mit ADA soll aber noch mehr passieren. In weiteren schritten sollen Smart-Contracts (schlaue Verträge) für Firmen erstellt werden. Denn ADA soll die Finanzwelt der Unternehmen revolutionieren. Wie auch bei Ethereum sollen Benutzer dApps auf der Plattform programmieren können.

Und wie Ihr vielleicht wisst: Momentan steht Ethereum bei einem Kurs von 1.500 €. Bei ADA sind es gerade einmal 0,75 Cent. Du siehst also, es steckt ein großes Potenzial und eine große Entwicklung in dieser Kryptowährung.

Seit dem 03.03.2021 gibt es durch den Hard-Fork Mary ein neues Multi-Asset Ökosystem für Cardano.
Nutzer können nach der Implementierung native Token auf der neuen Smart-Contract-Anwendung erstellen. genau wie bei Ethereum.
Wie ich schon geschrieben habe, ist Mary der Hard-Fork von Cardano. Wie du weißt, ist ein Hard-Fork eine Art Spaltung der bisherigen Struktur, wodurch es eine neue Version gibt, wie zum Beispiel:

• Ethereum -> Ethereum Classic
oder bei
• Bitcoin -> Bitcoin Cash/Gold. 

Bei Cardano ist das aber anders. Es gibt keine Spaltung der bisherigen Struktur. Der Fork bleibt Teil des bestehenden Netzwerks und fügt sich in die bestehende Infrastruktur von Cardano ein.

5. CRO: Die Kryptowährung zum mobilen bezahlen

Was ist CRO?
CRO ist der Kryptowährungstoken von der Plattform Crypto.com.
So wie BNB bei Binance, ist CRO der Systemeigene Token, um den Crypto.com-Nutzern Vergünstigungen auf der eigenen Handelsplattform bieten zu können.
In erster Linie fungiert die Kryptowährung CRO als mobile Zahlungsmöglichkeit. Zu der eigenen Wallet, gibt es auch noch eine sehr schicke Visakarte dazu. Mit dieser kann man überall bezahlen. In Zukunft soll mobiles Bezahlen, wie an der Supermarktkasse oder am Bäcker erweitert werden. Das ist die eigentliche Vision der CRO-Gründer.
Schon jetzt kannst du mit der kostenlosen Visakarte bei ReWe, Edeka und anderen Supermärkten bezahlen. Crypto.com bietet mit der eigenen Visakarte sogar ein Cashback-System an, wodurch du mit jedem Einkauf 1 % in CRO-Coins zurück bekommst. Du bezahlst also deinen Einkauf im Supermarkt und bekommst jedesmal 1% in CRO zurück. Für mich persönlich ein tolles System, wodurch ich mich jedes Mal ein kleines bisschen freue, wenn ich immer ein bisschen was zurück bekomme. 

6. Tron (TRX): Die Kryptowährung zum mobilen bezahlen

Was ist TronTRX?
Tron wurde 2017 als ERC-20-basierter Token auf der Ethereum Blockchain entwickelt. Der Gründer Justin Sun, trennte sich 2018 von der Ethereum Blockchain und erstellte mit dem (TRX) seinen eigenen Token. Mit der Übernahme von der File-Sharing Plattform BitTorrent, erlangte Tron eine große Aufmerksamkeit, wodurch sich viele Investoren mit der Tron-Technik vertraut machten.

Wozu wurde Tron erschaffen?
Tron ist eine Kryptowährung die zur Regulierung von Urheberrechten erschaffen wurde.
Künstlern und Interpreten, die auf Youtube, Facebook, Instagram etc. Ihre selbst erstellten Videos hochladen und vermarkten wollen, bekommen mehr Geld, da die Blockchain von Tron alles dokumentiert und die daraus erstandenen Werbeeinnahmen, direkt zuordnen kann. Dadurch verlieren die Großen Social-Media Konzerne den Bärenanteil der Werbeeinnahmen.

7. IOTA: Sicherer Datentransfer durch Kommunikationsprotokolle

Was ist IOTA?
IOTA Ist das (Internet der Dinge) im englischen auch IoT (Internet of Things) genannt. IOTA verbindet die physische mit der virtuellen Welt. Was genau das heißt? Ich gebe dir dazu mal ein Beispiel.

Volkswagen hat großes Interesse an der Kryptowährung IOTA und deren Blockchain. Wie du eben gelesen hast, verbindet IoT die physische mit der virtuellen Welt, was für die Automobilbranche in Zukunft von unschätzbarem Wert erweisen wird. Der VW-Konzern möchte das Autonome fahren über die sichere IOTA-Blockchain laufen lassen. Durch die sichere Verbindung vom Auto -> zur VW-Zentrale, wird dem Fahrer eines Autonomen Autos, die hochstmögliche Sicherheit versprochen.
Es gibt natürlich noch unzählige Unternehmen, die diese Technologie auch nutzen möchten. In der nächsten Jahren sieht es so aus, als würde der Kurspreis von IOTA mit diesen Partnern explodieren. Man wird sehen, was die Zeit so mit sich bringt. Wir hoffen natürlich nur gutes:-)

8. VeChain (VET):

Was ist VeChain (VET)?

VeChain hat eine Blockchain, die darauf ausgerichtet ist, die Lieferketten von Unternehmen so transparent wie möglich zu machen, um logistische Vorgänge langfristig nachzuvollziehen. Damit steigt das Vertrauen von Produkten, da man immer einsehen kann, durch welche Stationen dieses Produkt produziert und geliefert wurde.

Im großen und ganzen wurde VeChain zur Verbesserung der Supply Chain Management-Prozesse entwickelt. Durch die manipulationssichere Distributed-Ledger-Technologie (DLT), wird die Qualität der Produkte, die Lagerbestände und die Produktionswege bestimmt.

In VeChain sehe ich unglaublich viel Potenzial, da eine große Marktlücke in der Industrie gesehen und in den nächsten Jahren ausgebaut wird. Die Prognose zu VeChain sieht also sehr positiv aus.

9. LABS Group (LABS): Real Estate Immobiliengesellschaft

Was ist LABS?

LABS Group ist ein Immobileninvestment Unternehmen. 
Wenn man sich mal die weltweite Marktkapitalisierung anguckt, halten die Immobiliengeschäfte schon alleine über 50% aller Investmentklassen. In diesem riesigen Geschäft sieht LABS seine stärke der Dezentralisierung. Durch die hybride Mischung aus Zentralisierung und Dezentralisierung liegt die Entscheidungsbefugnis wieder bei den Privatanlegern selbst. Es wird kein Mittelsmann benötigt, der deine Geschäfte abschließt, sondern es werden Immobilienprojekte von LABS ausgesucht und verifiziert. Nach dieser Verifizierung stellt LABS die sorgfältig ausgesuchten Projekte und man kann dort selber investieren. Das hat den Vorteil, dass man in alleiniger Verantwortung handelt und dass es mehr Rendite, durch Wegfall der Mittelsmänner gibt.
Durch Crowdfunding bekommen riesige Projekte mit über 10 Millionen Euro die benötigten Mittel, um daraus die Projekte zu verwirklichen. Jeder Privatanleger bekommt eine jährliche Rendite, von meistens 5%, nach einer gewissen Laufzeit von ca. 1-2 Jahren.

Durch den LABS Token gibt es zusätzlich eine Möglichkeit Gewinne durch hodln zu erzielen.

10. SAFEMARS: Rendite- und Liquiditätsgenerierung

Was ist Safemars?

SAFEMARS ist ein Rewardprogramm. Wenn du Safemars kaufst und es in deiner Wallet hälst, dann wirst du mit einem Prozentsatz von 2 % belohnt, für jede Transaktion die ein andere durchführt. Damit erhälst du zusätzliche Safemars Token in deiner Wallet. Dies geschieht auch, wenn sich der Wert und die Liquidität von Safemars erhöht.

Du wirst also für das Holden von SAFEMARS in deiner Wallet belohnt. Du musst kein Staking, Farming oder sonstige Anlagestrategien verfolgen. Du kannst, ganz banal gesagt, einfach nur Safemars kaufen und es in deiner Wallet lassen und bekommst jeden Tag neue Token dazu!

Ich habe mit meiner MetaMask Wallet und dem BSC-Netzwerk knapp 1.6 Milliarden Token für 40 € gekauft. Ich bekomme jeden Tag immer mehr dazu. Seit dem ich den Token besitze, habe ich in ca. 4 Tagen 23 Millionen dazu bekommen, da andere auch Safemars traden und ich jedes mal 2 % von diesen Transaktionskosten dazu bekommen.

Das ist wirklich Revolutionär !

Bittrex. Günstig und leicht zu verstehen. Wenig Gebühren.

Bei Bittrex anmelden

Ganz einfach und kostenlos bei Bittrex anmelden und direkt mit deinem ersten Token Kauf anfangen!

Anmeldung*

Coinbase. 0,5 % Gebühren. Tolles Anfängerdesign!

Bei Coinbase anmelden

Ganz einfach und kostenlos bei Coinbase anmelden und sicher dir sogar einen Startbonus von 10 €
bei einer Einzahlung von 100 €!

Anmeldung mit 10 € Startguthaben*

Bitte beachte:
Das handeln von Kryptowährungen stellt ein hohes Risiko deines Kapitals dar. Das Handeln von Kryptowährungen erfolgt im eigenen Interesse. In meinen Beiträge berichte ich von meinen eigenen Erfahrungen und gebe ausschließlich nur Hilfe zum handeln.
Handeln erfolgt somit auf eigene Gefahr.

Schreibe einen Kommentar